Finanzen

Ökonom Snower will effektivere Besteuerung von Internet-Monopolisten

  • dts veröffentlicht am 17. März 2017, 15:23 Uhr
Bild vergrößern: Ökonom Snower will effektivere Besteuerung von Internet-Monopolisten
Zwei Männer surfen im Internet
dts

.

Anzeige

Kiel - Während Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) Facebook und andere soziale Netzwerke stärker für die Inhalte ihrer Seiten zur Verantwortung ziehen will, fordert Dennis Snower, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel, mit Blick auf den G20-Gipfel in Baden-Baden eine effektivere Besteuerung von Internet-Monopolisten. Es sei "lohnenswert" zu überlegen, wie man ihre Monopole brechen könne und wie damit ihre "zum Teil gigantischen Monopolgewinne anders zu verteilen wären", sagte Snower, der auch Co-Vorsitzender der G20-Think-Tanks ist, der "Heilbronner Stimme" (Samstagsausgabe).

Was den Stand der Digitalisierung angeht, so sieht der Wirtschaftsforscher einen deutlichen Nachholbedarf beim Gastgeber des G20-Treffens in Baden-Baden. "Deutschland ist in vielerlei Hinsicht nicht vorne dran, wenn es um die Digitalisierung geht. Die digitale Infrastruktur hängt anderen Ländern deutlich hinterher", kritisierte Snower.

Die News Ökonom Snower will effektivere Besteuerung von Internet-Monopolisten wurde von dts am 17.03.2017 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, USA, Internet, Unternehmen, Steuern abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Möglicher Wahlsieg Le Pens: EU diskutiert Kapitalverkehrskontrollen

Paris - In der Europäischen Union macht man sich Sorgen um den Ausgang der französischen Präsidentenwahl: Auf Arbeitsebene haben daher Mitarbeiter der Regierungen, der

Mehr
Bund der Steuerzahler kritisiert verzögerte Abschaffung des Soli

Berlin - Der Bund der Steuerzahler kritisiert die verzögerte Abschaffung des Solidarzuschlags. In "Bild am Sonntag" rechnet der Bund vor: Ein Single mit einem

Mehr
Umfrage: Drei von vier Deutschen finden Steuersystem ungerecht

Berlin - 75 Prozent der Deutschen finden, dass das deutsche Steuersystem nicht gerecht ist. Das ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag von "Bild am Sonntag". Nur 20 Prozent

Mehr

Top Meldungen

Spahn bedauert Kritik aus Frankreich an deutscher Wirtschaftskraft

Berlin - Jens Spahn, Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium, hat die deutsche Wirtschaftskraft verteidigt und Kritik der französischen Präsidentschaftskandidaten

Mehr
Frauen leisten deutlich mehr unbezahlte Arbeit im Haushalt als Männer

Obwohl Frauen in Deutschland immer häufiger berufstätig sind, leisten sie einer Studie zufolge weiterhin den größten Teil der unbezahlten Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflege

Mehr
BDI-Präsident: Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt mühsam

Aufgrund geringer Sprachkenntnisse und mangelnder Qualifikationen hat der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, die Integration von

Mehr