Brennpunkte

Medien: Razzien bei Audi wegen Abgasskandal

  • dts veröffentlicht am 15. März 2017, 10:33 Uhr

.

Anzeige

Ingolstadt - Am Mittwochmorgen hat die Polizei die Firmenzentrale des Autoherstellers Audi in Ingolstadt und weitere Standorte im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Abgasskandal durchsucht. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Auch Privatwohnungen seien demnach betroffen. Laut Berichten steht Audi im Verdacht, in den USA Abgaswerte manipuliert zu haben. Insgesamt seien etwa 80 Staatsanwälte und Polizeibeamte im Einsatz, berichten ARD und "Süddeutsche Zeitung". Am Mittwoch findet auch die Jahrespressekonferenz von Audi in Ingolstadt statt.


Die News Medien: Razzien bei Audi wegen Abgasskandal wurde von dts am 15.03.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Verbrechen, Deutschland, Autoindustrie, Kriminalität, Justiz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

UN-Sprecher: Bundeswehr-Hubschrauber in Mali abgestürzt

Bamako - In der Region Gao in Mali ist ein Hubschrauber der Bundeswehr, der im Rahmen der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen (MINUSMA)

Mehr
Schweiz: Polizei bestätigt Motorsägen-Angriff in Schaffhausen

Schaffhausen - Im schweizerischen Schaffhausen hat ein mit einer Motorsäge bewaffneter Mann am Montagvormittag mehrere Personen verletzt. Das bestätigte die örtliche Polizei am

Mehr
NRW-Landesregierung will Opferbeauftragten berufen

Düsseldorf - Opfern von Straftaten will die Landesregierung in NRW künftig mehr juristische und logistische Unterstützung anbieten. "Wir werden in NRW einen Opferbeauftragten

Mehr

Top Meldungen

Frankreich verstaatlicht vorübergehend Schiffbauer STX France

Im Streit mit Italien über die Zukunft des französischen Schiffbauers STX France verstaatlicht die Pariser Regierung vorübergehend die Werften. Es gehe um den Schutz von

Mehr
Arbeitgeber darf Computer seiner Beschäftigten nicht pauschal überwachen

Arbeitgeber dürfen die Arbeit ihrer Beschäftigten am Computer nicht pauschal überwachen. Dadurch würde das Recht der Arbeitnehmer auf informationelle Selbstbestimmung verletzt,

Mehr
Werbeeinnahmen treiben Gewinn von Facebook im zweiten Quartal kräftig an

Werbung auf Millionen von Smartphones und Tablets hat den Gewinn von Facebook im zweiten Quartal kräftig angetrieben. Das soziale Netzwerk verdiente in dem Zeitraum 3,9 Milliarden

Mehr