Technologie

Maaßen warnt vor Desinformationskampagnen im Bundestagswahlkampf

  • dts veröffentlicht am 20. Februar 2017, 07:07 Uhr

.

Anzeige

Berlin - Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, rechnet während des anstehenden Bundestagswahlkampfs mit Versuchen der Einflussnahme durch ausländische Geheimdienste. "Wir müssen uns darauf einstellen, dass es Desinformationsversuche geben kann, dass falsch berichtet wird, dass unerfreuliche Tatsachen in die Medien getragen werden oder Falschberichte, die plump sind", sagte Maaßen gegenüber "Bild" (Montag).

Er gehe davon aus, dass auch "in Deutschland Einflussnahme stattfindet". Bereits über die letzten Monate habe es Hacker-Angriffe gegeben. "Wir wissen nicht, was für Daten abgeflossen sind und ob es noch weitere Angriffe gab. Entscheidend ist, ob unser Gegenüber es auch gegen uns einsetzen will", so Maaßen.


Die News Maaßen warnt vor Desinformationskampagnen im Bundestagswahlkampf wurde von dts am 20.02.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien, Wahlen, Daten, Telekommunikation abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Cyber-Attacken auf Banken und Unternehmen in Russland und der Ukraine

Zum Ziel großangelegter Cyber-Attacken sind am Dienstag Unternehmen und Banken in Russland und der Ukraine geworden. Der russische Ölkonzern Rosneft gab über den

Mehr
EU-Kommission verhängt Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google

Die EU-Kommission hat eine Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Der US-Internetkonzern habe seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschinenbetreiber

Mehr
Internet der Dinge: Innenminister wollen gegen Gefahren vorgehen

Berlin - Deutschlands Innenminister sorgen sich um die Gefahren, die von internetfähigen, aber ungesicherten Puppen, Kühlschränken und Waschmaschinen ausgehen, und wollen dem mit

Mehr

Top Meldungen

Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Bangladeschs Arbeitern

Paris - Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll sichergestellt

Mehr
BMW kontert Tesla

München - Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 Kilometern haben

Mehr
Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

München - Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf einen neuen

Mehr