Brennpunkte

Stark verschmutzter See in Indien steht erneut in Flammen

  • veröffentlicht am 17. Februar 2017, 18:09 Uhr
Bild vergrößern: Stark verschmutzter See in Indien steht erneut in Flammen
Müll an einem See in Indien
Bild: AFP

In Indien ist bereits zum wiederholten Mal ein stark verschmutzter See in Brand geraten. Der Bellandur-See in der Millionenmetropole Bangalore fing am Donnerstagabend Feuer, vermutlich wegen eines brennenden Müllbergs am Ufer des Sees.

Anzeige

In Indien ist bereits zum wiederholten Mal ein stark verschmutzter See in Brand geraten. Der Bellandur-See in der Millionenmetropole Bangalore fing am Donnerstagabend Feuer, vermutlich wegen eines brennenden Müllbergs am Ufer des Sees. Laut örtlichen Medienberichten war es das dritte Mal in weniger als einem Jahr, dass der toxische See in Brand geriet.

Sie hätten sich bereits mehrfach bei den Behörden beschwert, diese unternähmen aber nichts, beklagte ein Anwohner gegenüber einem TV-Sender. "Wenn wir unser Müllproblem nicht in den Griff bekommen, werden Vorfälle wie am Bellandur-See in Städten in ganz Indien passieren", warnte der Umweltschützer Bahar Dutt.

Bangalore, einst als Gartenstadt bekannt, hat einen hohen Preis für sein rasantes Wachstum zum Hochtechnologiezentrum bezahlt. In der Elf-Millionen-Metropole entstehen jeden Tag rund 3500 Tonnen Müll.

Die News Stark verschmutzter See in Indien steht erneut in Flammen wurde von AFP am 17.02.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Indien, Umwelt, Brände abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Erneut zwei Tote bei Protesten gegen Venezuelas Staatschef Maduro

Bei Protesten gegen Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro sind am Montag erneut zwei Menschen getötet worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden die Opfer aus zwei Städten

Mehr
SPD-Fraktion will Gesetz zur Demokratieförderung

Berlin - Die SPD im Bundestag will mit einem Gesetz zur Demokratieförderung den Kampf gegen politischen und islamistischen Extremismus verstärken. Ein solches Gesetz müsse dafür

Mehr
Kleine Raupe Nimmersatt als Plastikmüll-Schlucker

Eine kleine gefräßige Raupe könnte helfen, das weltweite Problem des Plastikmülls zu lösen. Wie Forscher zufällig herausfanden, fressen die Larven der Großen Waxmotte (Galleria

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bundesregierung blockiert strengere Abgastests

Berlin - Die Bundesregierung blockiert offenbar schärfere Kontrollen der Autoindustrie in Europa. In zentralen Punkten lehne Berlin laut eines Berichts der "Süddeutschen Zeitung"

Mehr
Bärenstark: Ford setzt auf Bambus


Auf dem Speiseplan der niedlichen Panda-Bären steht Bambus ganz oben. Doch auch Autobauer fahren immer mehr auf dieses Naturprodukt ab. So könnten schon bald Oberflächen

Mehr
Verschnaufpause auf dem Auto-Markt


Der deutsche Automobilmarkt legt im 2. Quartal des Jahres 2017 eine kleine Verschnaufpause ein. Nach einem Plus von 6,8 Prozent in den ersten drei Monaten des Jahres gehen

Mehr