Brennpunkte

Stark verschmutzter See in Indien steht erneut in Flammen

  • veröffentlicht am 17. Februar 2017, 18:09 Uhr
Bild vergrößern: Stark verschmutzter See in Indien steht erneut in Flammen
Müll an einem See in Indien
Bild: AFP

In Indien ist bereits zum wiederholten Mal ein stark verschmutzter See in Brand geraten. Der Bellandur-See in der Millionenmetropole Bangalore fing am Donnerstagabend Feuer, vermutlich wegen eines brennenden Müllbergs am Ufer des Sees.

Anzeige

In Indien ist bereits zum wiederholten Mal ein stark verschmutzter See in Brand geraten. Der Bellandur-See in der Millionenmetropole Bangalore fing am Donnerstagabend Feuer, vermutlich wegen eines brennenden Müllbergs am Ufer des Sees. Laut örtlichen Medienberichten war es das dritte Mal in weniger als einem Jahr, dass der toxische See in Brand geriet.

Sie hätten sich bereits mehrfach bei den Behörden beschwert, diese unternähmen aber nichts, beklagte ein Anwohner gegenüber einem TV-Sender. "Wenn wir unser Müllproblem nicht in den Griff bekommen, werden Vorfälle wie am Bellandur-See in Städten in ganz Indien passieren", warnte der Umweltschützer Bahar Dutt.

Bangalore, einst als Gartenstadt bekannt, hat einen hohen Preis für sein rasantes Wachstum zum Hochtechnologiezentrum bezahlt. In der Elf-Millionen-Metropole entstehen jeden Tag rund 3500 Tonnen Müll.

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Die News Stark verschmutzter See in Indien steht erneut in Flammen wurde von AFP am 17.02.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Indien, Umwelt, Brände abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Scharfe Kritik an Gesetzespaket für mehr Abschiebungen

"Generalverdacht", "Überraschungsinhaftierung", "Missachtung von Kinderrechten": Mit heftiger Kritik haben Opposition und Menschenrechtsorganisationen die erste Debatte am

Mehr
Neues Datenschutzgesetz ist möglicherweise europarechtswidrig

Berlin - Das von der Bundesregierung geplante Gesetz zur Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung verstößt möglicherweise gegen europäisches Recht. Das geht aus einer

Mehr
Reisebüro sorgt mit "Mafia-Tour" auf Sizilien für Empörung

Mit einer "Mafia-Tour" auf Sizilien hat ein Reisebüro für Empörung gesorgt. Gianni Grillo verteidigte seine Führungen durch ein Mafia-Museum sowie Wohnorte berüchtigter Bosse zwar

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommission will Überweisungsgebühren bei Nicht-Euro-Währungen senken

Die EU-Kommission will Banken dazu verpflichten, die Gebühren für grenzüberschreitende Überweisungen in Nicht-Euro-Länder zu senken. Für Verbraucher ungünstige "Gebührenpraktiken"

Mehr
Allianz-Chef Bäte will Managementstil korrigieren

München - Allianz-Chef Oliver Bäte will seinen Managementstil korrigieren und auf seine Kritiker zugehen. "Vieles hat mit Kommunikation zu tun und da hätten es manche gern etwas

Mehr
Bahn macht wieder deutlich Gewinn

Berlin - Die Deutsche Bahn schreibt wieder schwarze Zahlen: Im Geschäftsjahr 2016 erhöhte sich der Umsatz um 108 Millionen auf 40,6 Milliarden Euro und das operative Ergebnis um

Mehr