Sport

Lineker lobt 50-plus-1-Regel im deutschen Profifußball

  • dts veröffentlicht am 17. Februar 2017, 18:00 Uhr
Bild vergrößern: Lineker lobt 50-plus-1-Regel im deutschen Profifußball
Fußball liegt vor Freistoßspray
dts

.

Anzeige

London - Der ehemalige englische Fußballspieler und BBC-Moderator Gary Lineker warnt die Bundesliga, es der Premier League gleichzutun und auf reiche Kapitalanleger zu setzen: In der aktuellen Ausgabe des "Spiegel" lobt der ehemalige Nationalspieler die 50-plus-1-Regel im deutschen Profifußball, die eine Stimmenmehrheit für Kapitalanleger verhindert. "Diese Regel sollte die Liga unbedingt beibehalten. Sie ist der Damm, der euch vor Premier-League-Zuständen schützt", sagte Lineker.

"Wenn man nicht aufpasst, wird Leipzig euer Chelsea." Weiter kritisierte der 56-Jährige die Ticketpreise in den Stadien der Premier League. "Es ist für manche Fans attraktiver, aus London für 40 Euro nach Deutschland zu fliegen, den Bus zum Stadion zu nehmen und für 20 Euro ein Ticket zu kaufen, als ein Arsenal-Spiel zu sehen."

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Die News Lineker lobt 50-plus-1-Regel im deutschen Profifußball wurde von dts am 17.02.2017 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Großbritannien, Fußball, 1. Liga, 2. Liga abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Werner nicht bei WM-Qualifikationsspiel in Baku dabei

Dortmund - Debütant Timo Werner wird die Fußball-Nationalmannschaft nicht zum WM-Qualifikationsspiel nach Baku begleiten. Der 21-jährige Stürmer von RB Leipzig erlitt am Mittwoch

Mehr
Fußball: Deutschland schlägt England 1:0

Dortmund - Die deutsche Nationalelf hat das Länderspiel gegen die Auswahl aus England am Mittwochabend mit 1:0 gewonnen. Beide Teams starteten offensiv in die Partie, doch die

Mehr
Gerhard Berger wird DTM-Chef


Seinen Helm hat Gerhard Berger schon lange an den Nagel gehängt. Doch loslassen vom Motorsport kann der Österreicher noch lange nicht. Der frühere Formel-1-Rennfahrer ist

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommission will Überweisungsgebühren bei Nicht-Euro-Währungen senken

Die EU-Kommission will Banken dazu verpflichten, die Gebühren für grenzüberschreitende Überweisungen in Nicht-Euro-Länder zu senken. Für Verbraucher ungünstige "Gebührenpraktiken"

Mehr
Allianz-Chef Bäte will Managementstil korrigieren

München - Allianz-Chef Oliver Bäte will seinen Managementstil korrigieren und auf seine Kritiker zugehen. "Vieles hat mit Kommunikation zu tun und da hätten es manche gern etwas

Mehr
Bahn macht wieder deutlich Gewinn

Berlin - Die Deutsche Bahn schreibt wieder schwarze Zahlen: Im Geschäftsjahr 2016 erhöhte sich der Umsatz um 108 Millionen auf 40,6 Milliarden Euro und das operative Ergebnis um

Mehr