Wirtschaft

Bitburger-Chef Dahm will Bier-Preis schrittweise erhöhen

  • dts veröffentlicht am 17. Februar 2017, 16:43 Uhr
Bild vergrößern: Bitburger-Chef Dahm will Bier-Preis schrittweise erhöhen
Biertrinkender Mann
dts

.

Anzeige

Bitburg - Axel Dahm, der neue Chef der Bitburger Braugruppe, will den Preis für die Kiste Bier schrittweise erhöhen. "Die Verramschung unseres Produkts ist nicht akzeptabel", sagte Dahm dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe).

Prinzipiell seien 18,90 Euro "ein vernünftiger Preis". Allerdings werde es Zeit brauchen, die Konsumenten daran zu gewöhnen. Zurzeit kostet die Kiste zehn Euro. Dahm wäre deshalb schon froh, wenn "der Kasten in Zukunft für 14,90 im Regal stehen würde, vielleicht für 13,90 Euro im Angebot".

Das Unternehmen aus Bitburg in der Eifel feiert in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag. Dahm, seit Herbst 2016 im Amt, hatte zuvor die Mineralwassermarke Gerolsteiner geleitet, die zur Bitburger Holding gehört. Nach seinem Wechsel auf den Chefsessel der Bitburger Braugruppe hatte er zunächst das langjährige Engagement des Unternehmens beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) beendet. Die Marke dürfe "nicht nur der Sparringspartner eines Sportverbandes sein, sondern wieder viel mehr zu sich selbst zurückfinden".

Nach eingehender Analyse habe Dahm den Entschluss gefasst, die Partnerschaft zu beenden.

Die News Bitburger-Chef Dahm will Bier-Preis schrittweise erhöhen wurde von dts am 17.02.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Nahrungsmittel abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Scharfe Kritik aus Politik und IG Metall an Autoindustrie

Berlin - Aus der Politik und der IG Metall kommt heftige Kritik an der deutschen Automobilindustrie, die sich seit Jahren abgesprochen und damit gegen das Kartellrecht verstoßen

Mehr
Grüne: Merkel muss Diesel-Aufklärung zur Chefsache machen

Berlin - Der grüne Fraktionschef Toni Hofreiter fordert die Bundeskanzlerin auf, Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) die Zuständigkeit für den Dieselskandal zu entziehen:

Mehr
Weiterer Preisanstieg bei Immobilien

Berlin - In immer mehr Großstädten und Landkreisen durchbrechen die Kaufpreise für Wohneigentum eine neue Preisschwelle. Eine 100 Quadratmeter große Durchschnittsimmobilie kostet

Mehr

Top Meldungen

Bundesbank: Deutsche Kreditinstitute bunkern immer mehr Bargeld

Berlin - Um den Strafzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) zu entgehen, bunkern die deutschen Kreditinstitute immer mehr Euro-Bargeld in ihren Tresoren: "Innerhalb der

Mehr
Schäuble wirft Schulz wirtschaftspolitische Ahnungslosigkeit vor

Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz wirtschaftspolitische Ahnungslosigkeit vorgeworfen. Das Vorhaben des SPD-Vorsitzenden,

Mehr
Deutsche Wirtschaft wegen Türkei-Krise verunsichert

Berlin - Die sich zuspitzende Krise zwischen Deutschland und der Türkei verunsichert zunehmend die deutsche Wirtschaft. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf

Mehr