Technologie

Die Datenbrille für den Arbeits-Alltag

  • Steve Schmit/cid veröffentlicht am 17. Februar 2017, 16:20 Uhr
Bild vergrößern: Die Datenbrille für den Arbeits-Alltag
cid Groß-Gerau - Der amerikanische Hersteller RealWear vertreibt sein Daten-Headset ab Juli auch in Europa. RealWear/Barcotec

Als weltweit erstes Android-Terminal vermarktet RealWear seine Datenbrille Head-Mounted Terminal (HMT-1). Sie richtet sich an professionelle Anwender und soll durch intuitive Handhabung für effiziente und sichere Arbeit sorgen.


Anzeige


Als weltweit erstes Android-Terminal vermarktet RealWear seine Datenbrille Head-Mounted Terminal (HMT-1). Sie richtet sich an professionelle Anwender und soll durch intuitive Handhabung für effiziente und sichere Arbeit sorgen. Das Gerät wird am Kopf getragen und kann via Sprache und Gestern gesteuert werden, während die Anzeige auf ein kleines Display vor dem Auge des Trägers projiziert wird. Das HMT-1 soll den Einsatz von Laptops oder Tablets überflüssig machen, damit sich Nutzer stets auf das Wesentliche konzentrieren können.

Der Hersteller spendiert seiner Datenbrille auch eine Video-Remote-Supportfunktion, damit mobile Arbeiter direkte Unterstützung vom Helpdesk aufrufen können. Nutzer können zudem technische Dokumentationen einsehen, IoT-Daten laden, Wartungsanweisungen und Skizzen aufrufen oder Inspektionsarbeiten aufzeichnen. Angetrieben wird das Headset mit einem eigenen Akku, dessen Ladung "bei vollem WLAN-Betrieb problemlos eine ganze Arbeitsschicht lang" anhält.

Im Juli 2017 kommt die Datenbrille in den Handel. Nähere Angaben zum Kaufpreis werden im März erwartet, so ein Sprecher des Europa-Vertreibers Barcotec.

Die News Die Datenbrille für den Arbeits-Alltag wurde von Steve Schmit/cid am 17.02.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Datenbrille, Technik, Produkte abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Brite gesteht weltweiten Cyberangriff mit Millionenschaden für die Telekom

Mit einem umfassenden Geständnis des angeklagten britischen Hackers hat am Freitag der Kölner Prozess um den weltweiten Cyberangriff unter anderem auf Router der Deutschen Telekom

Mehr
Prozess gegen 29-jährigen Briten wegen Hackerangriffs auf Telekom begonnen

Knapp acht Monate nach einem großangelegten Cyberangriff auf Router der Deutschen Telekom hat am Freitag der Prozess gegen den mutmaßlichen Hacker begonnen. In dem Verfahren vor

Mehr
Siemens fährt nach Turbinenlieferung auf die Krim Aktivitäten in Russland zurück

Nach der rechtswidrigen Lieferung mehrerer Siemens-Gasturbinen von Moskau an die Krim fährt der Industriekonzern seine Aktivitäten in Russland zurück. Das Unternehmen verkündete

Mehr

Top Meldungen

Bundesbank: Deutsche Kreditinstitute bunkern immer mehr Bargeld

Berlin - Um den Strafzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) zu entgehen, bunkern die deutschen Kreditinstitute immer mehr Euro-Bargeld in ihren Tresoren: "Innerhalb der

Mehr
Scharfe Kritik aus Politik und IG Metall an Autoindustrie

Berlin - Aus der Politik und der IG Metall kommt heftige Kritik an der deutschen Automobilindustrie, die sich seit Jahren abgesprochen und damit gegen das Kartellrecht verstoßen

Mehr
Grüne: Merkel muss Diesel-Aufklärung zur Chefsache machen

Berlin - Der grüne Fraktionschef Toni Hofreiter fordert die Bundeskanzlerin auf, Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) die Zuständigkeit für den Dieselskandal zu entziehen:

Mehr