Finanzen

UBS-Verwaltungsratschef Weber will bis 2022 weitermachen

  • dts veröffentlicht am 17. Februar 2017, 11:48 Uhr
Bild vergrößern: UBS-Verwaltungsratschef Weber will bis 2022 weitermachen
Schweizer Bank UBS
dts

.

Anzeige

Zürich - UBS-Verwaltungsratschef Axel Weber will sein Amt bei der Schweizer Großbank noch bis 2022 ausüben. "Das ist der Plan, solange die Aktionäre weiter für mich stimmen. Ich habe das intern schon angedeutet, und alle haben es einhellig begrüßt", sagte der frühere Bundesbankpräsident dem "Manager Magazin".

Am liebsten würde er die UBS weiter zusammen mit CEO Sergio Ermotti führen, der seit 2011 amtiert. "Nach meinen Gesprächen mit ihm habe ich den Eindruck: Wir würden die Strecke gern zusammengehen. Wir sind ein starkes Team."

In der Finanzkrise war die UBS noch auf Staatshilfe angewiesen, inzwischen steht der Konzern wieder solide da, berichtet das Magazin. Sorgen bereitet Weber nun vor allem, dass die Regulierung global auseinander driftet, auch wegen der Politik des neuen US-Präsidenten Donald Trump. "Wie umfassend ein möglicher Rollback ausfallen wird, ist schwer abzuschätzen. Aber der Dodd-Frank Act ist ein sehr umfassendes und komplexes Regelwerk, das in Gänze nicht so leicht rückabgewickelt werden kann und auch nicht sollte."

Problematisch sei auch, dass Regulierung global nicht einheitlich umgesetzt werde. "Ziel war ein einheitliches Grundgerüst mit gleichen Chancen für alle. Wir sehen aber, dass sehr unterschiedliche Regeln implementiert werden. Das ist das Gegenteil von dem, was ursprünglich verabredet wurde." Das werde immer mehr zu einem Kostenproblem, vor allem für kleinere Banken. Mit Blick auf den Brexit sagte Weber, Nutznießer werde vor allem New York sein. Auch Frankfurt werde profitieren, insgesamt aber würden sich Jobs, die nicht von London nach New York wandern, über ganz Europa verteilen. "Die Amerikaner und Briten werden sehr stark nach Dublin schauen. Südamerikaner wird es nach Madrid ziehen. Das Investmentbanking könnten viele in Paris bündeln, weil dort der Kapitalmarkt bedeutender ist und die europäische Wertpapieraufsicht ESMA sitzt."

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Die News UBS-Verwaltungsratschef Weber will bis 2022 weitermachen wurde von dts am 17.02.2017 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Schweiz, Unternehmen, Finanzindustrie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Banken besorgen sich 233 Milliarden Euro bei EZB

Finanzinstitute in der Eurozone haben sich bei der Europäischen Zentralbank (EZB) weitere Geldspritzen in Höhe von 233,5 Milliarden Euro besorgt. Für die Banken war es die vorerst

Mehr
Berliner CDU signalisiert Zustimmung zu höherer Zweitwohnungsteuer

Berlin - Der haushaltspolitische Sprecher der Berliner CDU-Fraktion, Christian Goiny, hat Unterstützung für den Vorschlag von Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD)

Mehr
EU-Kommission will Überweisungsgebühren bei Nicht-Euro-Währungen senken

Die EU-Kommission will Banken dazu verpflichten, die Gebühren für grenzüberschreitende Überweisungen in Nicht-Euro-Länder zu senken. Für Verbraucher ungünstige "Gebührenpraktiken"

Mehr

Top Meldungen

Volkswagens Finanzdienstleister hält mehr als 18 Millionen Verträge

Die Volkswagen Financial Service AG hat das beste Operative Ergebnis ihrer Unternehmensgeschichte erreicht. In nahezu allen wesentlichen Kennzahlen des VW-Finanzdienstleisters

Mehr
Mehr Geld für Bodenpersonal an mehreren deutschen Flughäfen

An den Flughäfen in Frankfurt am Main, Düsseldorf und Köln sind Streiks des Bodenpersonals abgewendet. Verdi erzielte dort mit mehreren Bodenverkehrsdienstleistern

Mehr
Back in Black: Seat macht Gewinn und plant ein drittes SUV

Seat hat 2016 das beste Ergebnis seit der Zugehörigkeit zum VW-Konzern erwirtschaftet. Finanzvorstand Holger Kintscher beziffert den Umsatz auf 8,6 Milliarden Euro. Vor allem

Mehr