Benzinpreise

Beim Tanken haben Sachsen und Bremer das Nachsehen

  • 10. Februar 2017, 14:15 Uhr
Bild vergrößern: Beim Tanken haben Sachsen und Bremer das Nachsehen
Die durchschnittlichen Kraftstoffpreise in den verschiedenen Bundesköndern am 10. Februar 2017. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.


Anzeige

Trotz geografischer Nähe sind die Unterschiede bei den Kraftstoffpriesen in den Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie Hamburg und Bremen derzeit besonders groß. Wie eine aktuelle Auswertung des ADAC zeigt, kostet ein Liter Super E10 in Sachsen-Anhalt derzeit mit durchschnittlich 1,347 Euro am wenigsten. Mit 1,381 Euro je Liter Super E10 müssen die Autofahrer im Nachbarland Sachsen am meisten bezahlen.

Beim Diesel kommen die Hamburger Autofahrer in den Genuss der niedrigsten Spritpreise. Ein Liter kostet in der Hansestadt 1,160 Euro und damit 4,2 Cent weniger als in Bremen. Obwohl die Stadt nur etwa 100 Kilometer von Hamburg entfernt, zahlen Autofahrer dort laut Automobilclub im Schnitt 1,202 Euro je Liter.

Die aktuellen Preise zeigen, dass örtlich noch Spielraum für Preissenkungen bestehe, stellt der ADAC fest. Die Autofahrer sollten nach einer Empfehlung des Clubs grundsätzlich vor dem Tanken die Preise vergleichen. Günstiger sei es vor allem am Spätnachmittag und am Abend bis etwa 22 Uhr.
Für die Untersuchung hat der ADAC am heutigen Freitag um 11 Uhr die aktuellen Preise aller rund 14 000 bei der Markttransparenzstelle erfassten Tankstellen ausgewertet (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

Die News Beim Tanken haben Sachsen und Bremer das Nachsehen wurde von ampnet am 10.02.2017 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern Tanken, ADAC, Preise, Bundesländer abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Nach deutlichem Anstieg: Kraftstoff im Norden am billigsten

Die Kraftstoffpreise haben in den vergangenen vier Wochen deutschlandweit deutlich angezogen. Die Preisunterschiede zwischen den Bundesländern bleiben dabei weiterhin hoch.

Mehr
Spritpreise auf Jahreshöchststand

Die Kraftstoffpreise haben einen Jahreshöchststand erreicht. Für einen Liter Super E10 müssen die Autofahrer an den deutschen Tankstellen im Mittel derzeit 1,413 Euro bezahlen und

Mehr
Kraftstoffpreise steigen deutlich

Der leichte Rückgang der Kraftstoffpreise im März war nur von kurzer Dauer. Im April kam es zu einem signifikanten Anstieg. Wie die Monatsauswertung des ADAC ergabt, kostete ein

Mehr

Top Meldungen

Mehr als eine Million Anträge auf Rente mit 63

Berlin - Die Zahl der Anträge auf die Rente mit 63 ist im April erstmals auf über eine Million gestiegen. Das berichtet die "Bild" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf Zahlen

Mehr
Trump erwägt neue Zölle auf Auto-Importe

Washington - Die Trump-Regierung erwägt, neue Zölle auf importierte Autos zu erheben. Das berichtet das "Wall Street Journal" am Donnerstag. Laut des Berichts soll dieselbe

Mehr
Türkische Zentralbank hebt wichtigen Zinssatz an

Nach langem Widerstand von Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die türkische Zentralbank am Mittwoch einen ihrer Leitzinssätze angehoben. Bei einer außerordentlichen Sitzung

Mehr