Politik

Linke fordert von SPD-Kanzlerkandidat Schulz klares Signal für Rot-Rot-Grün

  • veröffentlicht am 27. Januar 2017, 12:21 Uhr
Bild vergrößern: Linke fordert von SPD-Kanzlerkandidat Schulz klares Signal für Rot-Rot-Grün
Bartsch: Die Linke wäre verlässlich
Bild: AFP

Der Linken-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch hat vom SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein klares Signal für Rot-Rot-Grün nach der Bundestagswahl gefordert.

Anzeige

Der Linken-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch hat vom SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein klares Signal für Rot-Rot-Grün nach der Bundestagswahl gefordert. Schulz sollte klarstellen, dass er für ein Kabinett unter Angela Merkel (CDU) "nicht zur Verfügung steht", sagte Bartsch der "Schweriner Volkszeitung" vom Freitag. Die rechnerische Möglichkeit für ein Mitte-Links-Bündnis könne mit Schulz eher erreicht werden.

Ob der politische Wille für einen Politikwechsel vorhanden sei, bleibe jedoch abzuwarten, sagte Bartsch, der mit Ko-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht das Linken-Spitzenduo für den Bundestagswahlkampf bildet. "Die Linke wäre ein verlässlicher Regierungspartner, wenn es einen Politikwechsel gibt." Dass seine Partei für ein Mitte-Links-Bündnis zur Verfügung stehe, sei zwischen ihm und Wagenknecht unbestritten.

Nach dem neuen ZDF-"Politbarometer" kämen SPD, Linke und Grüne derzeit zusammen auf 42 Prozent. Die Linke erreicht derzeit zehn Prozent, die Grünen liegen bei acht Prozent. Die SPD verbesserte sich nach Bekanntgabe der Kanzlerkandidatur von Schulz auf 24 Prozent.

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Die News Linke fordert von SPD-Kanzlerkandidat Schulz klares Signal für Rot-Rot-Grün wurde von AFP am 27.01.2017 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Bundestag, Wahlen, 2017, Parteien, SPD, Linke abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Bericht: Merkel signalisiert Ablehnung des EU-Botschafters der USA

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat offenbar Einwände gegen den designierten EU-Botschafter der USA, Ted Malloch. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus. Ihre Skepsis

Mehr
Thüringer Landtag schließt AfD-Fraktionschef Höcke von Gedenkstunde für NS-Opfer aus

Der Thüringer Landtag hat AfD-Fraktionschef Björn Höcke von einer Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus ausgeschlossen. Vor der Veranstaltung im Erfurter Landtag, an

Mehr
Gauck entlässt und ernennt SPD-Bundesminister

Mit der Entlassung beziehungsweise Ernennung mehrerer SPD-Bundesminister hat Bundespräsident Joachim Gauck am Freitag in Berlin die von den Sozialdemokraten angestoßene

Mehr

Top Meldungen

Studie: Brexit wird Großbritannien mehr schaden als übrigen EU-Staaten

London - Der Brexit wird Großbritannien einer Studie des Deutschen Bundestags zufolge deutlich mehr schaden als den anderen 27 EU-Staaten. Langfristig könne das britische

Mehr
CSU arbeitet an Einführung eines Kindersplittings

Berlin - Die CSU arbeitet offenbar an spürbaren Steuerentlastungen für Familien mit Kindern. "Wir können uns die Einführung eines Kindersplittings gut vorstellen", heißt es laut

Mehr
Bundestag rügt EU-Kommission wegen Energiepakets

Berlin - Nur drei Wochen nach der Rüge gegen das Dienstleistungspaket kritisiert der Bundestag erneut die EU-Kommission wegen eines zu tiefen Eingriffs in die nationalen

Mehr