Finanzen

CSU dringt auf rasche Steuersenkungen

  • dts veröffentlicht am 12. Januar 2017
Bild vergrößern: CSU dringt auf rasche Steuersenkungen
Steuerbescheid
dts

.

Anzeige

Berlin - Angesichts des Milliardenüberschusses des Staates fordert die CSU schnelle Entlastungen. "Das Geld gehört zurück in die Taschen der Steuerzahler", sagte Unions-Wirtschaftsexperte Peter Ramsauer der "Bild".

"Jetzt geht der deutsche Steuerzahler vor die Flüchtlingskosten." Laut Gesetz fließt der Überschuss eigentlich komplett in die 2015 gebildete Rücklage zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Diese Rücklage von bereits 12,8 Milliarden Euro wurde bisher aber gar nicht benötigt, schreibt die "Bild". Deshalb wolle Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) schon in der kommenden Woche per Bundestagsbeschluss erreichen, dass das Geld unter anderem auch zum Schuldenabbau und für mehr Investitionen in die Innere Sicherheit verwendet wird.


Die News CSU dringt auf rasche Steuersenkungen wurde von dts am 12.01.2017 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Steuern abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Berlin - Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf Steuerfragen

Mehr
Wirtschaftsweiser Lars Feld hält SPD-Steuerpläne für schädlich

Berlin - Der Wirtschaftsweise Lars Feld hat vor gravierenden negativen Auswirkungen gewarnt, sollten die Steuerpläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz umgesetzt werden.

Mehr
Kipping fordert von SPD "spürbare Vermögensteuer"

Berlin - Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die SPD aufgefordert, bei ihrem bevorstehenden Parteitag eine "spürbare Vermögensteuer" zu beschließen. "Ich erwarte

Mehr

Top Meldungen

Weidmann: "Macron braucht keine Geschenke"

Berlin - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat sich nach den Wahlerfolgen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron erfreut über dessen geplanten Reformkurs geäußert.

Mehr
Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Frankfurt/Main - Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden im

Mehr
Bosch sieht derzeit "keine Grundlage" für BER-Eröffnung

Berlin - Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. Mai 2017

Mehr