Technologie

Deutsche durch Passwortflut im Internet gestresst

  • veröffentlicht am 11. Januar 2017, 15:05 Uhr
Bild vergrößern: Deutsche durch Passwortflut im Internet gestresst
Internetnutzer sind genervt von Passwort-Flut
Bild: AFP

Einer Umfrage zufolge sind zahlreiche Nutzer von der steigenden Menge an Passwörter im Internet gestresst. Viele vernachlässigen deshalb die Sicherheit und verwenden immer identische Passwörter. Hacker haben dadurch leichtes Spiel.

Anzeige

Fast jeder zweite Internetnutzer in Deutschland (44 Prozent) fühlt sich einer Umfrage zufolge von der steigenden Menge an Passwörtern für den Zugang zu Onlinediensten gestresst. Viele Nutzer vernachlässigen daher die Sicherheit im Netz, wie aus der vom Internetportal web.de am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung hervorgeht. 54 Prozent der Befragten verwenden demnach identische Passwörter für unterschiedliche Dienste, fünf Prozent verlassen sich sogar ausschließlich auf ein einziges Passwort.

"Dadurch haben Hacker leichtes Spiel", warnte web.de-Geschäftsführer Jan Oetjen. Sei das Universalpasswort erst einmal geknackt, würden automatisch auch alle anderen Dienste mit diesem Passwort gefährdet, zum Beispiel Onlineshopping, das E-Mail-Postfach oder der Online-Banking-Account. "Auch wenn es manchmal lästig scheint: Man sollte sich auf jeden Fall die Mühe machen, für jeden Dienst ein eigenes Passwort zu erstellen."

Der Umfrage zufolge finden es 56 Prozent lästig, bei immer mehr Diensten einen eigenen Login einrichten zu müssen. Ein Fünftel fühle sich von der Zahl der Passwörter sogar überfordert. Die meisten Internetnutzer sind demnach bei bis zu 15 verschiedenen Onlinediensten angemeldet und besitzen persönliche E-Mail-Konten, Social-Media-Profile oder Shopping-Accounts. Zwölf Prozent der Befragten nutzen sogar mehr als 20 Dienste.

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Die News Deutsche durch Passwortflut im Internet gestresst wurde von AFP am 11.01.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern D, Internet, Verbraucher abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Mehr Wolken für mehr Sicherheit


Fast jeder Internet-Nutzer hat heute Daten in einer Cloud gespeichert. Gerade für Unternehmen kann Cloud-Storage eine attraktive Alternative zu lokalen Datenservern

Mehr
Amazon-Lieferdienst für frische Lebensmittel offenbar kurz vor Start in Deutschland

Der Internethändler Amazon steht offenbar kurz davor, seinen Lieferdienst für frische Lebensmittel in Deutschland zu starten. Wie das "Handelsblatt" am Mittwoch berichtete, soll

Mehr
IBM bringt Sicherheit auf einen Nenner


Auf der Cebit 2017 präsentiert der IT-Konzern IBM seine Sicherheitslösung MaaS360. Damit soll Unternehmen das Management und die Sicherheit mobiler Geräte erleichtert

Mehr

Top Meldungen

Volkswagens Finanzdienstleister hält mehr als 18 Millionen Verträge

Die Volkswagen Financial Service AG hat das beste Operative Ergebnis ihrer Unternehmensgeschichte erreicht. In nahezu allen wesentlichen Kennzahlen des VW-Finanzdienstleisters

Mehr
Mehr Geld für Bodenpersonal an mehreren deutschen Flughäfen

An den Flughäfen in Frankfurt am Main, Düsseldorf und Köln sind Streiks des Bodenpersonals abgewendet. Verdi erzielte dort mit mehreren Bodenverkehrsdienstleistern

Mehr
Banken besorgen sich 233 Milliarden Euro bei EZB

Finanzinstitute in der Eurozone haben sich bei der Europäischen Zentralbank (EZB) weitere Geldspritzen in Höhe von 233,5 Milliarden Euro besorgt. Für die Banken war es die vorerst

Mehr