Politik

Merkel stellt Ciolos Schengen-Mitgliedschaft Rumäniens in Aussicht

  • Von dts veröffentlicht am 7. Januar 2016, 14:26 Uhr
Bild vergrößern: Merkel stellt Ciolos Schengen-Mitgliedschaft Rumäniens in Aussicht
Dacian Cioloș und Angela Merkel am 07.01.2016
dts

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Rumänien eine Mitgliedschaft im Schengen-Raum in Aussicht gestellt.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Rumänien eine Mitgliedschaft im Schengen-Raum in Aussicht gestellt. Grundlage dafür sei neben Maßnahmen zur Grenzsicherung die Fortsetzung des Kampfes gegen die Korruption in dem EU-Land, so Merkel am Donnerstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem rumänischen Ministerpräsidenten Dacian Ciolos im Bundeskanzleramt.

Die Kanzlerin attestierte Rumänien zugleich, bereits viel im Kampf gegen die Korruption getan zu haben. Sie wolle nun den nächsten EU-Kommissionsbericht zu diesem Thema abwarten, so Merkel weiter, die erklärte, dass eine Eingliederung Rumäniens in den Schengen-Raum auch schrittweise erfolgen könne. Ciolos betonte, dass sein Land bei der Sicherung der Grenzen zur Ukraine und Moldawien so handele, als wäre das Land bereits Schengen-Mitglied. Zugleich sprach sich der rumänische Premierminister für eine Stärkung der EU-Grenzschutzagentur Frontex aus.


Die News Merkel stellt Ciolos Schengen-Mitgliedschaft Rumäniens in Aussicht wurde von dts am 07.01.2016 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Rumänien, EU, Weltpolitik abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Schulz wirft Erdogan indirekt Wortbruch vor

Brüssel - Der Präsident des EU-Parlaments, Martin Schulz (SPD), stellt den Monat Oktober als Termin für die Aufhebung der Visumspflicht für die Türkei infrage. Schulz sagte der

Mehr
Polens Außenminister warnt vor europäischem "Superstaat"

Warschau - Der polnische Außenminister Witold Waszczykowski hat mehr Kompetenzen für die Nationalstaaten in Europa gefordert. "Wir sollten Probleme auf der niedrigstmöglichen

Mehr
De Maizière dringt auf harte Linie im Visa-Streit mit der Türkei

Berlin - Im Visa-Streit mit der Türkei dringt Innenminister Thomas de Maizière auf eine harte Linie. "Wenn die Bedingungen für die Einführung der Visa-Liberalisierung nicht

Mehr

Top Meldungen

Verdi-Chef Bsirske lobt RWE-Strategie

Essen - Verdi-Chef und RWE-Aufsichtsratsvize Frank Bsirske hält die Abspaltung des Zukunftsgeschäfts aus Erneuerbaren Energien, Netzen und Vertrieb für eine Strategie, die auch

Mehr
Gabriel will zweites Bürokratieentlastungsgesetz

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will mittelständische Unternehmen durch ein zweites Bürokratieentlastungsgesetz unterstützen. Es soll noch in dieser

Mehr
Schmidt verspricht Milchbauern "100 Millionen Euro plus x"

Angesichts des Preisverfalls bei Milch will Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) notleidenden Bauern mit mindestens 100 Millionen Euro unter die Arme greifen. Der

Mehr